Beweggründe - Sistertwister - Sister Twister

Direkt zum Seiteninhalt

Beweggründe

Sister Twister
Herausgegeben von in Impulse ·
Wenn mich jemand fragen würde: "was veranlasst dich, über diese Themen zu schreiben", " warum versuchst du dich zu ändern?"
Ich habe nachgedacht, was ich antworten würde.
Diejenigen, die mich  vor etwas mehr als einen Jahr gesehen haben, sahen mich in der Rolle als Ehefrau, Mutter und vor allem Großmutter aufgehen.
Ich bin mit Herz und Seele Großmutter. Ich war immer eine von diesen Müttern die ihr Kind abgöttisch geliebt haben und immer lieben werden. Jedoch zwangen mich die Umstände umzudenken.
Und ich habe sehr viel nachgedacht.
Ich war Kind und Teenager, kurz auch Freundin und schneller als ich ahnen konnte, war ich plötzlich Mutter (meist alleinerziehend). Mit 19 eine Verantwortung für den liebsten kleinen Menschen, den man sich wünschen konnte.
Also Mutter, und dann auch Ehefrau. Schließlich Großmutter, OMA, für das allerliebste Herzstück, Teil meines Herzens.
Und dann wurde mir plötzlich (ich vermute noch immer ein Missverständnis) das Dasein als Mutter und Großmutter geraubt.
Eine tiefsitzende Trauer und Leere breitete sich aus und blieb, als hartnäckige, zerstörerische Empfindung.
Mir wurde bewusst, ich war Kind, Teenager, Freundin, Mutter, Ehefrau, Großmutter.
Jetzt habe ich die Chance, bzw. die Zeit und die Motivation einfach nur FRAU zu sein.
Ich beginne mich endlich als Frau zu fühlen und es tut gut, der Trauer zeitweise zu entfliehen.
Ein Körpergefühl zu bekommen, das jede Frau haben sollte. Kleidung als Schmuck für den Körper zu empfinden.
Egal welche Form der Körper haben mag, er sollte geliebt werden und die Aufmerksamkeit erhalten die er verdient.
Ich kann jeder Frau nur empfehlen, auch wenn die Rollen als Ehefrau, Mutter, Großmutter noch ausgefüllt werden, sich trotzdem die Zeit zu nehmen, sich als FRAU zu empfinden.
Und das mit allen Sinnen!





Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt